Sonntag, 21. November 2010

Soon Dach




Mama en du
En tweschen junt dee Sonn
Soon Dach
Haft mie vondoag mien
Voda em Himmel
Jeschonke
Eenfach soo jeschonke -
Waut saul etj doone?
Wiedaschlope?
Dreeme?
Oppstone?
Opprieme
Waut lidje jeblewe es?
Dochwoll -
Daut doo!
Sajcht mien Hoat en moakt een
Tjlienet Fensta op en
Lat junt nenn
Toop
Mett dise scheene Leeda ute
Schootmeschien

* * *

Hatte heute Morgen irgendwie große Lust, diese 21 Zeilen für meine Mama und für dich, mein lieber Bruder Heinrich, zu schreiben. Und während ich mit Text und Bildern spiele, läuft in meinem Laptop diese zauberhafte Panflötenmusik, die du immer so mochtest...

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Heute ist mal wieder Vollmond...

Anonym hat gesagt…

Die Musik gefällt mir sehr...!
"You are not alone" ist auch toll..., dabei denk´ ich immer, daß Gott das zu mir sagt...!
Und Du hast Recht, man kann Gott immer dankbar sein für jeden neuen Tag u. ganz besonders, wenn er sooo schön ist...!:)

Anonym hat gesagt…

Hast Du ein Photo von Heinrich...?