Mittwoch, 1. September 2010

Supersilber





* * *

Also was
Soll ich jetzt dazu sagen?
Schweigen?
Zwanzig Jahre
Viele Tage, sehr viele Nächte
Ich stehe noch
Mehr oder weniger gerade
Ich sehe noch
Mehr oder weniger Licht
Aber ich glaube
Ich habe aufgehört zu reden
Ich sage viel
Aber ich rede nicht
Ich rede mir nichts mehr ein
Ich rede mir nichts mehr von der Seele
Meine Kruste schweigt
Wie altes Blut
Wie trockenes Brot
Kommt da noch was?
Habe ich etwas verpasst?
Ich will einfach nicht mehr fragen
Und auch nicht mehr reden
Müssen
Zwanzig Jahre
Viele Tage, sehr viele Nächte
Also was soll ich jetzt dazu sagen?
Ich wende mich ab
Ich wende mich dem zu
Was jenseits der Liebe liegt
Die ich so wenig verstehe
Über die ich eigentlich noch nie
Etwas Klares sagen konnte
Aber jenseits
Jenseits dieser unerreichten Liebe
Irgendwo dort
Sind diese versprochenen Worte
Da müssen sie sein
Da will ich sie finden
Sie aussprechen und sie endlich auch
Empfangen
Empfangen für immer und ewig
Ja
Vielleicht
Bin ich einfach noch nicht
Still genug

* * *

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Reden ist Schweigen und silber ist gold... ;o)
Das Leben ist so mühsam. Man sollte mehr auf die nicht gesprochenen Worte achten, die zwischen den Zeilen stehen. Aber wer hat heutzutage schon Zeit dafür? Und wer kann sie verstehen? Ich würde es so gerne können...wer kann mich das lehren...ich bin so schwach und kraftlos...so klein und dumm...ich weiß nur, dass ich nichts weiß...
Dir Peter, wünsche ich, dass du das findest, was dein Herz begehrt und Frieden...,den wünsche ich dir!

Anonym hat gesagt…

Heuchler!... ;(((((

Anonym hat gesagt…

Heuchler? Da ist schon wieder jemand, der nicht zwischen den Zeilen lesen kann oder es nicht versteht, was da steht...

Ein Lateinschüler hat gesagt…

Peter Petra Super Supra

Anonym hat gesagt…

Ist schon witzig, dass wir uns hier kloppen, uns streiten und sogar beleidigen, und uns aufregen wegen Kommentare der Anderen... Und versuchen den Anderen zu beweisen, dass wir besser zwischen den Zeilen lesen können, als sie... Und gucken neugierig auf diese Seite, ob es was Neues gibt, oder ob Peter deinen/meinen/... Kommentar veröffentlicht hat oder war der Kommentar doch zu unpassend für ihn... Heuchler, nicht Heuchler... Und Peter sitzt vor seinem Komputer und genießt dieses Spiel...
Peter, du hast wirklich Talent! Ohne Ironie, im Ernst! Wenn deine Kunst/deine Texte/... andere Menschen nicht gleichgültig lässt/lassen, bist du ein guter Künstler! Und schon wieder ohne Ironie! Kannst wirklich was Großes daraus machen! Im Ernst! Ist irgendwie schade, wenn das nur in diesem Format bleibt...
Ich wünsche dir, dass du irgendwann mal Lust und Motivation dazu hast... :-)

Anonym hat gesagt…

@ Anonym von 4. September.
Wow, so Peter durchzuschauen...Sie sind richtig klug.
Was mich betrifft, lösen diese Gedichte Gefühle in mir aus, auch wenn ich verstehe, es ist nur ein Spiel. Auch wenn ich mit keinem hier konkurieren möchte, setze ich wieder mal einen Kommentar hier rein und schwöre mir es jedesmal, es sei zum letzten Mal gewesen, da es im Grunde ein Spiel mit Gefühlen ist und ich nicht unbeding daran teil nehmen möchte.

@Peter, dieses Spiel ist dir wirklich gut gelungen. Solltest du aber irgend welche Ziele mit diesem Spiel erreichen wollen, so würde ich vorsichtig sein, ernste Angelegenheiten lassen sich mit Spielen nicht immer regeln auch ein Ende kann man da nicht planen oder vorsehen.
Trotzdem, wünsche ich dir, Peter, weiterhin viel Spaß in deinen Blogs, wo du deine umfangreiche Kreativität ausleben kannst!

ll

Peter Wiens hat gesagt…

Ein Spiel? Auch wenn ich manchmal mit den Möglichkeiten eines Blogs etwas spiele, ich möchte dabei wirklich niemandem weh tun oder zu nahe treten. Manchmal schreibe ich einfach Dinge, die ich auf andere Weise nicht ausdrücken kann... Manches hier ist auch einfach nur Blödsinn, vielleicht schon mal sehr an der Grenze zum Leichtsinn, oder eben "einfach nur ein Gedicht" - kann ja jeder lesen, wie er will, oder auch gar nicht lesen. Ich freue mich natürlich sehr darüber, dass hier immer wieder mal reingeschaut wird ;)

Immer wieder DANKE für das Feedback - auch für die nicht veröffentlichten Kommentare...

P hat gesagt…

Das hier ist kein Spiel, auch wenn es wie Blinde Kuh aussieht...

http://amal-gam.blogspot.com/2007/10/blindes-q.html

Anonym hat gesagt…

Mir wäre es lieber, es ginge hier um ein Spiel...

Anonym hat gesagt…

Peter du solltest besser alle Kommentare veröffentlichen.
Denn nur so kann jeder sehen das nichts gesteuert wird.
Und das Spiel bleibt fair.

Anonym hat gesagt…

http://www.youtube.com/watch?v=qSaGgTXg9Go

Träumer hat gesagt…

Als eine Fortsetzung oder eine Antwort oder ein Gegenspruch oder auch eine Zustimmung zum Kommentar vom 16.September:

Dein Leben dreht sich nur im Kreis,
so voll von weggeworfner Zeit,
Und deine Träume schiebst du endlos vor dir her.
Du willst noch leben, irgendwann,
Doch wenn nicht heute, wann denn dann...?
Denn irgendwann ist auch ein Traum zu lange her....

Reale und erreichbare Träume sind manchmal auch ganz gut. Man hat aber leider nicht immer Mut, sie zu leben... Und man kehrt dann zu alten bekannten lauwarmen Mustern zurück, die sich schon längst ausgelebt haben... Und wagt nicht mehr zu träumen...

Anonym hat gesagt…

Hi Peter!

Heute schreibt die ZEIT über 20 Jahre Deutsche Einheit. Nachdem ich das gelesen hatte und einiges googelte, stieß ich auf dieses Gedicht! Ich war total überrascht, denn du hattest beim Schreiben, wahrscheinlich nicht Deutschland im Sinn - oder etwa doch!???

Wie geht's? Lange nichts mehr von dir gehört!

Beste Grüße aus Berlin
Volker

Anonym hat gesagt…

Es stimmt, man sollte zunächst sich Mut besorgen und erst dann schon träumen. Ansonsten...

Hallo, Träumer, hast in diesem Kommentar sich selbst beschrieben? Dann tust du mir sehr leid.